KÁSTRO LINDOS | ΑΚΡΌΠΟΛΗ ΛΊΝΔΟΥ
 Weltweit | Europa | Griechenland | Region Südliche Ägäis | Insel Rhodos | Lindos

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Lindos und seine Burg gehören zu den bedeutendsten Touristenattraktionen auf Rhodos. Die Burgmauern umgeben die auf dem Gipfelplateau befindliche Akropolis von Lindos.

Das Herrschaftsgebiet des Johanniter-Ordens in der Ägäis war in Distrikte (castellania) eingeteilt, die jeweils unter der Aufsicht eines Verwaltungsbeamten standen, der aus den Reihen der Ordensritter stammte. Mittelpunkt einer castellania war jeweils eine größere Burg oder befestigte Ortschaft, primär Verwaltungssitz doch auch Zufluchtsort für die Landbevölkerung. Zu den castellania gehörten auf der Insel Rhódos, neben der Hauptstadt selbst, die Burgen Feraklós, Filérimos, Líndos und Monólithos.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 36°05'29.2" N, 28°05'18.4" E
Höhe: 86 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Lindos liegt auf der Ostseite der Insel Rhodos, ca. 55 km südlich von Rhódos-Stadt, und ist als eine der touristischen Attraktionen der Insel gut ausgeschildert.
Kostenlose Parkmöglichkeiten am Ortseingang (Shuttlebusverkehr in den Ort) oder kostenpflichtige Parkplätze im Ort.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
Der Weg vom Ort zur Burg kann entweder zu Fuss oder per Ritt auf einem Esel zurückgelegt werden. ca. 10 min Fussweg zur Burg.
Öffnungszeiten
15. Juni - 31. Oktober
Montag: 12:00 - 19:00 Uhr
Dienstag - Sonntag: 08:00 - 19:00 Uhr
Eintrittspreise
Erwachsene: 6,00 EUR
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
k.A.
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
k.A.
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
k.A.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Burg Lindos
Quelle: Infotafel an der Burg.
Aufgenommen von Reinhold Pohl, www.rhodos-welten.de
Historie
um 1500 Großmeister Foulques de Villaret lässt auf dem Burgberg umfangreiche Befestigungsarbeiten durchführen.
1522 Die Burg wird von türkischen Truppen erobert.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Paradissis, Alexander - Fortresses and Castles of Greece | Anixi, 1994
  • Tataki, A. B. - Lindos | Athen, 1978
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • k.A.
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 30.06.2015 [CR]